Forschung und Entwicklung

Wir überprüfen kontinuierlich unsere Gewinnungs- und Produktionsverfahren hinsichtlich des Einsatzes der uns zur Verfügung stehenden Ressourcen und entwickeln unsere Verfahren und Produkte weiter. Globaler Wandel schafft weitere Aufgabenfelder auf der Suche nach innovativen Lösungen auch jenseits unserer klassischen Salz- und Kaliprodukte. Dabei sind Nachhaltigkeit und Umweltschonung weiterhin unser zentrales Anliegen. Schwerpunkte unserer aktuellen Forschungsprojekte sind neue Nachnutzungs-, Halden- und Entsorgungskonzepte sowie die Verringerung von Salzabwässern.

Forschungseinrichtungen und Kooperationen

Wir nutzen für die Forschung und Entwicklung verschiedene eigene Forschungseinrichtungen, kooperieren in öffentlichprivaten Partnerschaften, initiieren Forschungsprojekte an Hochschulen und anderen Forschungsinstituten und kooperieren mit Industriepartnern.


K+S Analytik- und Forschungszentrum

Das K+S Analytik- und Forschungszentrum (AFZ) in Unterbreizbach ist mit rund 100 Wissenschaftlern, Ingenieuren und Fachkräften die zentrale Forschungseinrichtung der K+S. Aufgaben des AFZ sind die Durchführung von Analysen, anwendungsorientierte Grundlagenforschung sowie die Prozess- und Produktentwicklung für alle Geschäftsbereiche der K+S Gruppe. Von der Standardanalytik bis hin zur aufwendigen Spezialanalytik werden alle relevanten Analysemethoden abgedeckt.

Morton Salt Research Laboratory

Morton Salt betreibt ein modernes Forschungs- und Entwicklungslabor in Elgin, Illinois, USA. Schwerpunkte der Arbeiten sind die Neuproduktentwicklung im Bereich Salz, die Verbesserung bestehender Produkte durch Modifikationen von Produkteigenschaften und die Suche nach neuen Anwendungsoptionen.

INNOVATION HUB

Das Innovation Hub schafft Rahmenbedingungen, um die Innovationsziele im Kontext interner Geschäftsprozessoptimierung, von Produktentwicklung und Aufbau neuartiger Geschäftsmodelle optimal zu verfolgen. Als wichtige Grundlage wird Innovation in der Unternehmenskultur verankert und die Ausrichtung auf Kundenbedürfnisse weiterentwickelt.

INNOLABS der K+S KALI GmbH

Die im Jahr 2017 neugeschaffenen Innolabs ergänzen die etablierte Forschung und Entwicklung. Im Innolab ‚AgTech / Nutrition‘ werden unter anderem übergreifende Fragestellungen der Suchfelder Ressourcenschonung, Wassereffizienz und Bodengesundheit bearbeitet. Das Innolab ‚Industrial Science‘ sucht in den Bereichen Health Care und Biochemie nach neuen Geschäftsmodellen.

Ausgewählte Forschungs- und Entwicklungsprojekte sowie Ergebnisse

  • Für unseren kanadischen Standort Bethune wurden unterschiedliche Prozess-Analyse-Technologien entwickelt und werden derzeit in Betrieb genommen.
  • Es wird geprüft, ob Prozessabwässer in geeigneten Grubenbereichen als Salzlösung oder unter Zugabe von geeigneten Bindemitteln entsorgt werden können.
  • Zur Haldenabdeckung und Haldenwasserreduzierung forschen wir im Labor, in Gewächshäusern und direkt auf den Halden.
  • Die neue Kainit -Kristallisations- Und Flotationsanlage (KKF) wurde durch K+S entwickelt, die großtechnische Inbetriebnahme ist erfolgt. Für diese KKF-Anlage wurde im AFZ ein automatisches Analysesystem zur Prozesskontrolle entwickelt und bereits implementiert.
  • Arbeiten zur maschinentechnischen Weiterentwicklung der ESTA (= Elektrostatische Aufbereitung)-Scheidertechnologie wurden durchgeführt.

 

Druckversion  |  Seitenanfang
Folgen Sie uns  LinkedInGlassdoorkununuXINGYouTubeInstagram