6. Dezember 2017

Gespräche in Uganda

K+S-Vorstandschef Lohr trifft Ministerpräsident Rugunda

Im Rahmen einer mehrtägigen Reise durch Uganda traf der K+S‑Vorstandsvorsitzende Dr. Burkhard Lohr am Dienstag den Ministerpräsidenten Ugandas, Dr. Ruhakana Rugunda. In dem rund einstündigen Gespräch ging es unter anderem um die wirtschaftlichen Möglichkeiten in dem ostafrikanischen Land sowie die Aktivitäten von K+S vor Ort.

K+S plant, in Uganda eine Handelsplattform für die Landwirtschaft aufzubauen. Diese soll Kleinbauern dabei helfen, unter anderem dringend benötigte Düngemittel auch in geringeren Mengen beziehen zu können. Dazu traf Lohr auch lokale Unternehmen, die für eine Zusammenarbeit in Frage kommen. „Wir befinden uns bereits in sehr aussichtsreichen Verhandlungen. Ich bin zuversichtlich, dass wir zeitnah mit der geplanten Handelsplattform starten können, um diesen Markt mit seinen enormen Möglichkeiten zu entwickeln“, sagt Lohr. Die Maßnahme ist eine von zahlreichen Wachstumsoptionen, die K+S im Zuge der Anfang Oktober vorgestellten, neuen Gruppenstrategie „Shaping 2030“ identifiziert hat.

K+S verfügt bereits seit vielen Jahren über Erfahrung in der Landwirtschaft Ugandas. Im Jahre 2013 startete das Unternehmen gemeinsam mit der Nichtregierungsorganisation Sasakawa Africa Association das Hilfsprojekt „Growth for Uganda“. Schon nach wenigen Jahren intensiver landwirtschaftlicher Schulungen konnte die Lebens- und Einkommenssituation von fast 650.000 Menschen deutlich verbessert werden.

Über K+S

K+S versteht sich als ein auf den Kunden fokussierter, eigenständiger Anbieter von mineralischen Produkten für die Bereiche Agriculture, Industry, Consumers und Communities und will das EBITDA bis 2030 auf 3 Mrd. € steigern. Unsere mehr als 14.000 Mitarbeiter helfen Landwirten bei der Sicherung der Welternährung, bieten Lösungen, die Industrien am Laufen halten, bereichern das tägliche Leben der Konsumenten und sorgen für Sicherheit im Winter. Die stetig steigende Nachfrage nach mineralischen Produkten bedienen wir aus Produktionsstätten in Europa, Nord- und Südamerika sowie einem weltweiten Vertriebsnetz. Wir streben nach Nachhaltigkeit, denn wir bekennen uns zu unserer Verantwortung gegenüber Menschen, der Umwelt, den Gemeinden und der Wirtschaft in den Regionen, in denen wir tätig sind. Erfahren Sie mehr über K+S unter www.k-plus-s.com.

Michael Wudonig

Pressesprecher Konzernthemen

Telefon: +49 561 9301 1262
michael.wudonig@k-plus-s.com

Michael Wudonig
Pressesprecher Konzernthemen

Bertha-von-Suttner Str. 7
34131 Kassel
Deutschland

Telefon: +49 561 9301 1262
Fax: +49 561 9301 1666
michael.wudonig@k-plus-s.com

Download vCard

Adresse

zurück


Downloads

Fotos