25. Oktober 2017

Kaliwerk Bethune

Erstes Kali-Schiff auf dem Weg zu den Kunden

Am 24. Oktober hat das erste Schiff mit Kalidüngemitteln aus dem neuen K+S-Werk Bethune (Saskatchewan, Kanada) die Umschlaganlage im Pazifikhafen Vancouver verlassen. Das Schiff ist mit 30.000 Tonnen beladen und beliefert Kunden in Asien.

„Nach der Aufnahme des Produktionsbetriebes und der Inbetriebnahme der neugebauten Lager- und Umschlaganlage haben wir nun den entscheidenden Schritt getan: Wir beginnen mit der Belieferung des Marktes mit Produkten aus unserem neuen Kaliwerk. Auch den weiteren Weg in diesem Projekt, das Hochfahren der technischen Kapazität auf zwei Millionen Tonnen, werden wir konsequent bis Ende des Jahres gehen,“ sagt Dr. Burkhard Lohr, Vorstandsvorsitzender von K+S.

Dr. Ulrich Lamp, Geschäftsführer von K+S Potash Canada betont: „Mit dem ersten auslaufenden Schiff mit Kali aus Bethune erleben wir einen weiteren Meilenstein und sehen gleichzeitig den Erfolg unserer jahrelangen Arbeit. Auf diesen Moment hat die ganze Mannschaft engagiert hingearbeitet und eine fantastische Teamleistung gezeigt!“

In den zurückliegenden Monaten seit der Produktionsaufnahme im Juni hat das Kaliwerk Bethune in kurzer Folge beeindruckende Fortschritte gemacht: ab Ende Juli wurden erste kleinere Mengen an Kalidüngemitteln per Bahn nach Vancouver befördert, im August eröffnete K+S mit dem Partner Pacific Coast Terminals eine moderne und leistungsfähige Umschlaganlage in Port Moody/Vancouver und Ende September brachte der erste Ganz-Zug mit 122 Waggons 13.000 Tonnen Standardkali zum Hafen.

Die dortigen Lager- und Umschlaganlagen können Güterzüge mit bis zu 18.000 Tonnen Produkt annehmen, bieten Lagerraum für 160.000 Tonnen Kali und können Schiffe mit einer Tragfähigkeit von 70.000 Tonnen an einer eigenen Kai-Anlage abfertigen. Vom Pazifikhafen Vancouver aus kann K+S die Märkte in Asien und Südamerika logistisch besonders vorteilhaft mit Produkten aus seinem jüngsten Werk versorgen.

Hinweis für die Redaktionen

Aktuelle Pressefotos sowie weitere Informationen über das neue Kaliwerk in Bethune stehen Ihnen im Internet hier zur Verfügung.

Über K+S

K+S versteht sich als ein auf den Kunden fokussierter, eigenständiger Anbieter von mineralischen Produkten für die Bereiche Agriculture, Industry, Communities und Consumers und will das EBITDA bis 2030 auf 3 Mrd. € steigern. Unsere mehr als 14.000 Mitarbeiter helfen Landwirten bei der Sicherung der Welternährung, bieten Lösungen, die Industrien am Laufen halten, bereichern das tägliche Leben der Konsumenten und sorgen für Sicherheit im Winter. Die stetig steigende Nachfrage nach mineralischen Produkten bedienen wir aus Produktionsstätten in Europa, Nord- und Südamerika sowie einem weltweiten Vertriebsnetz. Wir streben nach Nachhaltigkeit, denn wir bekennen uns zu unserer Verantwortung gegenüber Menschen, der Umwelt, den Gemeinden und der Wirtschaft in den Regionen, in denen wir tätig sind. Erfahren Sie mehr über K+S unter www.k-plus-s.com.

Ulrich Göbel

Pressesprecher deutscher Standorte/Gruppengesellschaften

Telefon: +49 561 9301 1722
ulrich.goebel@k-plus-s.com

Ulrich Göbel
Pressesprecher deutscher Standorte/Gruppengesellschaften

Bertha-von-Suttner Str. 7
34131 Kassel
Deutschland

Telefon: +49 561 9301 1722
Fax: +49 561 9301 1666
ulrich.goebel@k-plus-s.com

Download vCard

Adresse

zurück


Downloads

Fotos