1. September 2017

Glückauf den neuen Auszubildenden!

170 junge Menschen starten bei K+S ins Berufsleben

Rund 170 junge Menschen haben in diesen Tagen in den Betrieben der K+S Gruppe ihre Ausbildung begonnen. Ob Bergbautechnologe, Chemikant oder Elektroniker: Den Azubis stehen bei K+S alle Möglichkeiten für eine abwechslungsreiche Karriere in einem internationalen Unternehmen offen.

„Wir heißen alle neuen Azubis bei uns herzlich willkommen“, sagt Dr. Thomas Nöcker, Personalvorstand der K+S Aktiengesellschaft. „Das Wertvollste sind unsere Mitarbeiter. Unser Erfolg basiert maßgeblich auf ihrem Engagement. Wir wollen jeden einzelnen dabei unterstützen, sein Potenzial bestmöglich zu entwickeln.“

Mit 85 Auszubildenden starteten auch in diesem Ausbildungsjahr die meisten jungen Menschen bei K+S im Kaliwerk Werra in Osthessen/Westthüringen in die Berufswelt. Im Kaliwerk Zielitz (Sachsen-Anhalt) begannen 41 Berufsanfänger und 16 Azubis lassen sich am Kalistandort Neuhof-Ellers (bei Fulda) neu ausbilden. Auch im Werk Sigmundshall bei Hannover und an den drei Salzstandorten Borth (Nordrhein-Westfalen), Braunschweig-Lüneburg (Niedersachsen) und Bernburg (Sachsen-Anhalt) haben neue Azubis begonnen. In der Unternehmenszentrale von K+S in Kassel sind es in diesem Jahr 8 Auszubildende, die im kaufmännischen Bereich eine duale Ausbildung gestartet haben.

Bewerbungen für 2018 ab sofort willkommen

K+S bietet abwechslungsreiche Ausbildungsplätze mit vielfältigen Aufgaben über und unter Tage. Wer im Spätsommer 2018 als Azubi bei K+S einsteigen möchte, kann ab sofort seine Bewerbung an die einzelnen Standorte richten. „Ein guter Schulabschluss, Begeisterung für Technik und ein gesunder Teamgeist sind optimale Voraussetzungen für eine Ausbildung bei K+S“, sagt Joachim Hüttenrauch, Leiter Personal, und damit verantwortlich für die deutschen Ausbildungsstandorte bei K+S. „Besonders freuen wir uns auch über Bewerbungen von Frauen, die sich für technische Ausbildungsberufe begeistern.“

K+S bildet deutschlandweit an 10 Standorten in 16 Berufen der Bereiche Bergbau, Technik und Chemie sowie in kaufmännischen Berufen aus. An vielen der Standorte sind derzeit noch Ausbildungsplätze frei. Die Stellenangebote sowie weitere Informationen zu den Ausbildungsberufen sind auf den Karriereseiten der Website zu finden.

Hohe Übernahmequote und unbefristete Übernahme

Die Chancen, nach Abschluss der Ausbildung übernommen zu werden, sind bei K+S traditionell sehr hoch. Bei fachlicher und persönlicher Eignung gibt es nach der Ausbildung eine Übernahmegarantie und einen festen Arbeitsvertrag. Im Jahr 2016 hat K+S insgesamt 91 % der Auszubildenden übernommen.

Neben attraktiven Ausbildungsplätzen bietet K+S auch kaufmännische und technische Traineeprogramme für Hochschulabsolventen sowie Praktikumsplätze an. Bereits berufstätige Fach- und Führungskräfte finden in der K+S Gruppe zudem neue Herausforderungen und Erfahrungen, um ihre Karriere weiter voranzutreiben. Die derzeit offenen Stellen sind im Stellenmarkt auf der K+S-Website zu finden.

K+S mehrfach als attraktiver Arbeitgeber ausgezeichnet

Im April 2017 hat das Wirtschaftsmagazin Focus Money der K+S-Tochtergesellschaft K+S KALI GmbH das Siegel „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe 2017“ verliehen. Im August 2017 erhielt die K+S AG ebenfalls von Focus Money sowie dem Magazin Focus zusätzlich die beiden Deutschlandtest-Siegel „Top-Karrierechancen für Hochschulabsolventen“ und „Top-Karrierechancen für Ingenieure“. Im Rahmen der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ bekam die K+S AG nach 2015 und 2016 auch in diesem Jahr die Auszeichnung als „MINT Minded Company“ verliehen (MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik).

Über K+S

K+S ist ein internationales Rohstoffunternehmen. Wir fördern und veredeln seit über 125 Jahren mineralische Rohstoffe. Die daraus hergestellten Produkte kommen in der Agrarwirtschaft, Ernährung und Straßensicherheit weltweit zum Einsatz und sind wichtige Komponenten für eine Vielzahl industrieller Prozesse. Die Nährstoffe Kali und Salz begleiten den Megatrend der Zukunft: Eine stetig wachsende Weltbevölkerung wird immer wohlhabender und strebt nach einem moderneren Lebensstandard, der einen zunehmenden Verbrauch an mineralischen Rohstoffen bedingt. Die deshalb steigende Nachfrage bedienen wir aus Produktionsstätten in Europa, Nord- und Südamerika sowie einem weltweiten Vertriebsnetz. K+S ist der größte Salzproduzent der Welt und gehört zur Spitzengruppe der internationalen Kalianbieter. Mit mehr als 14.000 Mitarbeitern erzielte K+S im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz in Höhe von rund 3,5 Mrd. € und ein EBIT von 229 Mio. €. Erfahren Sie mehr über K+S unter www.k-plus-s.com.

Michael Wudonig

Pressesprecher Konzernthemen

Telefon: +49 561 9301 1262
michael.wudonig@k-plus-s.com

Michael Wudonig
Pressesprecher Konzernthemen

Bertha-von-Suttner Str. 7
34131 Kassel
Deutschland

Telefon: +49 561 9301 1262
Fax: +49 561 9301 1666
michael.wudonig@k-plus-s.com

Download vCard

Adresse

zurück


Downloads