7. Oktober 2015

Hilfe für Flüchtlinge

K+S unterstützt ehrenamtliches Engagement der Mitarbeiter

K+S unterstützt ab sofort den Einsatz von Mitarbeitern, die sich ehrenamtlich bei der Hilfe für Flüchtlinge in Deutschland engagieren. Für einen Zeitraum von bis zu zwei Wochen können diese Mitarbeiter bei voller Bezahlung freigestellt werden. „Damit wollen wir das hohe ehrenamtliche Engagement unserer Mitarbeiter würdigen und einen Beitrag zur Bewältigung der derzeit großen Herausforderungen leisten“, sagte K+S-Vorstandsvorsitzender Norbert Steiner.

Freigestellt werden Mitarbeiter, die in Hilfsorganisationen wie dem Deutschen Roten Kreuz, den Freiwilligen Feuerwehren oder dem Technischen Hilfswerk zum Einsatz verpflichtet werden. Als weiteren Beitrag für die laufenden Hilfsmaßnahmen verzichtet K+S auf die Rückerstattung von Personalkosten durch die öffentliche Hand. Die Regelung gilt für alle deutschen Gesellschaften der K+S Gruppe und läuft zunächst bis zum Ende des Jahres 2015.

Bereits in der Vergangenheit hat K+S mit ähnlichen Verfahren das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter unterstützt. Zuletzt wurden Beschäftigte für Einsätze anlässlich des Hochwassers im Jahr 2013 ebenfalls für bis zu zwei Wochen bei voller Bezahlung freigestellt. Damals nahmen 129 Mitarbeiter diese Regelung in Anspruch, hauptsächlich an den seinerzeit besonders betroffenen Standorten in Bernburg (esco – european salt company GmbH & Co. KG) sowie Zielitz (K+S KALI GmbH) in Sachsen-Anhalt.

Über K+S

K+S ist ein internationales Rohstoffunternehmen. Wir fördern und veredeln seit 125 Jahren mineralische Rohstoffe. Die daraus hergestellten Produkte kommen in der Agrarwirtschaft, Ernährung und Straßensicherheit weltweit zum Einsatz und sind wichtige Komponenten für eine Vielzahl industrieller Prozesse. Die Nährstoffe Kali und Salz begleiten den Megatrend der Zukunft: Eine stetig wachsende Weltbevölkerung wird immer wohlhabender und strebt nach einem moderneren Lebensstandard, der einen zunehmenden Verbrauch an mineralischen Rohstoffen bedingt. Die deshalb steigende Nachfrage bedienen wir aus Produktionsstätten in Europa, Nord- und Südamerika sowie einem weltweiten Vertriebsnetz. K+S ist der größte Salzproduzent der Welt und gehört zur Spitzengruppe der internationalen Kalianbieter. Mit mehr als 14.000 Mitarbeitern erzielte K+S im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz in Höhe von rund 3,8 Mrd. Euro und ein EBIT von 641 Mio. Euro. K+S ist der Rohstoffwert im deutschen Aktienindex DAX. Erfahren Sie mehr über K+S unter www.k-plus-s.com.

Michael Wudonig

Pressesprecher Konzernthemen

Telefon: +49 561 9301 1262
michael.wudonig@k-plus-s.com

Michael Wudonig
Pressesprecher Konzernthemen

Bertha-von-Suttner Str. 7
34131 Kassel
Deutschland

Telefon: +49 561 9301 1262
Fax: +49 561 9301 1666
michael.wudonig@k-plus-s.com

Download vCard

Adresse

zurück


Downloads

 

Druckversion  |  Seitenanfang
Folgen Sie uns  LinkedInGlassdoorkununuXINGYouTubeInstagram