25. Juli 2018

K+S Inside

Anerkennung für´s Mitmachen - Unsere Azubis als Ideenförderer

GJAVKVP_2Das große Potential unserer Azubis für Ideen und Verbesserung zeigt sich eindrucksvoll bei einem Blick in die KVP-Statistik. Die jungen Nachwuchskräfte sind bei unserem Ideenmanagement/KVP engagiert dabei und bringen sich auf allen Standorten von K+S in Deutschland, wo junge Menschen in anerkannten Fachberufen ausgebildet werden, mit vielen Ideen ein. Damit dies auch sichtbar zum Ausdruck kommt, wurde im vergangenen Jahr eine eigene Urkunde eingeführt, mit der gezeigt wird, dass sich der oder die Auszubildende mit „herausragendem Engagement durch Ideen und Lösungen im KVP-Teamprozess“ eingebracht hat. „Als KVP-Kernteammitglied leisten Sie einen wichtigen Beitrag in dem strukturierten Prozess zur Lösung von betrieblichen Aufgaben im kontinuierlichen Verbesserungsprozess.“

Entstanden ist die Idee bei einer gemeinsamen Sitzung von Markus Bock, Leiter Ideenmanagement, und Carsten Maus, Ideenmanager im Werk Werra, mit der Gesamtjugend- und Auszubildendenvertretung (GJAV) bei der K+S Transport GmbH in Hamburg.

In der Sitzung wurde nach dem Prinzip des Design-Thinking gearbeitet. Grundgedanke dieses Konzeptes zur kreativen Problemlösung ist der, dass insbesondere in interdisziplinären Teams besondere InnovIMG_1651ationen erschaffen werden können. Dabei sollen möglichst unterschiedliche Erfahrungen, Meinungen und Perspektiven hinsichtlich einer Problemstellung zusammengebracht werden. So ist im Sitzungsverlauf die Idee entstanden, eine spezielle KVP-Urkunde für die Azubis zu entwickeln, um „etwas in der Hand zu halten“. Carsten Maus: „Die neue Urkunde ist also ein Gemeinschaftswerk und für den ein oder anderen Azubis sicherlich ein Anreiz, sich (weiter) aktiv und mit guten Ideen bei KVP einzubringen."


Downloads

Links

Fotos

 

Druckversion  |  Seitenanfang
Folgen Sie uns  LinkedInGlassdoorkununuXINGYouTubeInstagram