27.06.2016 10:20 GMT

Ad-hoc-Meldung gem. §15 WpHG

K+S Aktiengesellschaft: EBIT I im 2. Quartal 2016 deutlich unter Vorjahr

Auf der Basis vorläufiger Erkenntnisse ergibt sich für die K+S Gruppe im 2. Quartal 2016 ein EBIT I in Höhe von rund 10 Mio. € (Q2/15: 179,2 Mio. €).

Die Abweichung gegenüber dem Vorjahr ergibt sich neben einem deutlichen Rückgang des Durchschnittspreises im Geschäftsbereich Kali- und Magnesiumprodukte (Q2/15: 310 € je Tonne) aus unvorhergesehen hohen Produktionsausfällen aufgrund der limitierten Versenkerlaubnis für flüssige Rückstände im Werk Werra. Im Geschäftsbereich Salz führte die geringere Voreinlagerung von Auftausalz aufgrund hoher Bestände zu einem deutlichen Mengenrückgang insbesondere in Nordamerika.

Das Unternehmen veröffentlicht den vollständigen Halbjahresfinanzbericht am 11. August 2016.

Michael Wudonig

Pressesprecher Konzernthemen

Telefon: +49 561 9301 1262
michael.wudonig@k-plus-s.com

Michael Wudonig
Pressesprecher Konzernthemen

Bertha-von-Suttner Str. 7
34131 Kassel
Deutschland

Telefon: +49 561 9301 1262
Fax: +49 561 9301 1666
michael.wudonig@k-plus-s.com

Download vCard

Adresse

zurück


Downloads