20.10.2000 

Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

K+S und Solvay planen Joint Venture

K+S und Solvay planen Joint Venture

K+S Aktiengesellschaft und Solvay S.A., Brüssel, haben eine Absichtserklärung für ein Joint Venture unterschrieben, in dem die Salzaktivitäten der beiden Unternehmen zusammengefasst werden sollen.

Es ist vorgesehen, dass K+S 60% und Solvay 40% an dem Joint Venture halten werden, das voraussichtlich einen Umsatz von ca. 300 Mio. Euro erzielen wird.

Kassel. 20. Oktober 2000

Ende der Mitteilung

 

Druckversion  |  Seitenanfang
Folgen Sie uns  LinkedInGlassdoorkununuXINGYouTubeInstagram