Kaliproduktion am Werk Werra in Q1/19 ohne Einschränkung

K+S erwartet an den drei Standorten des Werkes Werra im ersten Quartal 2019 keine abwasserbedingten Unterbrechungen mehr. Die Niederschläge der vergangenen Wochen haben die Wasserführung der Werra erneut deutlich steigen lassen. Dadurch sind die Rückhaltebecken vor Ort weitgehend vollständig entlastet worden. Die Produktion ist wie geplant bereits ab 27. Dezember vergangenen Jahres wieder voll angefahren worden.

Wie berichtet, geht K+S weiterhin davon aus, voraussichtlich ab Frühsommer 2019 in der Lage zu sein, die temporären Speicherkapazitäten für Salzabwässer vor Ort um weitere bis zu 400.000 m3 auf insgesamt bis zu eine Mio. m3 steigern zu können.

Produktionszeiten im Verbundwerk Werra

Der nachfolgende Kalender gibt einen Überblick über die bisherigen Auswirkungen auf die Produktion und wird regelmäßig montags aktualisiert.

« 11.03.19 bis 17.03.19  (Kalenderwoche 11) »

Werk Mo Di Mi Do Fr Sa So
Hattorf              
Unterbreizbach              
Wintershall              
  Vollproduktion
  Reguläre Instandhaltung
  Keine Produktion

 

Druckversion  |  Seitenanfang
Folgen Sie uns  LinkedInGlassdoorkununuXINGYouTubeInstagram