International Arbeiten

Viele verschiedene Standorte – ein großes Team.

K+S ist der größte Salzproduzent der Welt und gehört zur Spitzengruppe der internationalen Kalianbieter. Wir fördern und veredeln mineralische Rohstoffe auf vier Kontinenten und für Kunden aus aller Welt. Diese Internationalität und die kollegiale Zusammenarbeit über Ländergrenzen hinweg erleben viele unserer Mitarbeiter täglich. 70% unserer rund 14.000 Mitarbeiter sind in Deutschland beschäftigt. Die anderen 30% unserer Mitarbeiter in Europa, Nord- und Südamerika, Afrika sowie in Asien. Durch die internationale Zusammenarbeit und den Wissenstransfer ebenso wie die Entsendung von Mitarbeitern weltweit stärken wir die fachliche und interkulturelle Kompetenz unserer Mitarbeiter und tragen zu einem globalen Miteinander bei.

Nachfolgend stellen wir Ihnen einige unserer Gesellschaften vor. Eine Übersicht zu all unseren Standorten finden Sie hier. Unsere Berufsfelder geben Ihnen einen umfassenden Einblick in unsere faszinierende Arbeitswelt.

Morton Salt in Nordamerika

 

Morton Salt ist der führende Salzproduzent in Nordamerika.  Zu seinen Produkten gehören Speise- und Spezialsalze, aber auch Wasserenthärter und Streusalz.

K+S Windsor Salt Ltd. in Kanada

 

K+S Windsor Salt Ltd. ist unsere Salzabbau- und Produktionsgesellschaft in Kanada. Die Windsor Salt Company wurde 1893 gegründet und wurde nach dem Kauf von der K+S Gruppe der größte Salzproduzent in Kanada.

K+S Chile in Südamerika

 

Die K+S Chile Gesellschaft hat ihren Hauptsitz in Santiago und ist auf das Fördern von Salz spezialisiert. Ihr größtes Abbaugebiet ist das Salar Grande de Tarapacá in der chilenischen Atacama-Wüste.

K+S Potash Canada

 

K+S Potash Canada, mit ihrem Hauptsitz in Saskatoon, Saskatchewan ist Teil des großen Legacy Projektes der K+S Gruppe. Dort entsteht ein neues Kaliwerk und Produktionsstätten.

Frisia Zout in den Niederlanden

 

Unser Werk Frisia Zout liegt in der holländischen Provinz Friesland und wurde 2000 ein Bergwerk der K+S Gruppe. Die Tochtergesellschaft der esco produziert im sogenannten Bohrloch-Solenverfahren hochwertiges Siedesalz, das aus etwa 2.800 Metern Tiefe kommt.

Standorte in Deutschland

 

In Deutschland sind sowohl Standorte mit Bergwerken und Förderungsanlagen als auch Produktionsstätten, Logistikzentren, Forschungszentren sowie Verwaltungseinrichtungen zu finden.